Reinhardswald-Grundschule, Berlin

Projekttitel:

Brücken im Zeitalter der Industrialisierung

Kurzbeschreibung:

Thema des Projekts sind Brückenbauten, die parallel zum Bau von Industriegebäuden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit dem Ausbau von Verkehrswegen wie auch Straßen, Eisenbahntrassen und Schifffahrtskanälen entstanden sind. Die Schüler besuchen Brückenbauwerke und Unterführungen, wie etwa Yorckbrücke und Gleimtunnel, Weidenhammer Brücke und Siemenssteg, Liesenbrücke und Swinemünder Brücke und die Brücke zur Insel Eiswerder. Sie recherchieren zu ihrer Geschichte und lernen Besonderheiten ihrer Architektur kennen.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themenfeld „Handwerk, Technik, Industrie in Berlin“ der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin.

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Mathe, Kunst

Lerngruppe:

Klasse 5c

Fachliche Partner:

Dott. Dipl.-Ing. Kathrin Bunte (Architektenkammer Berlin)

Projektdokumentation:

Arbeitsplan
Abschlussbericht

Aus dem Fazit der Projektleiterin Heidrun Köbsch:

„Bei diesem Projekt lernten die Schüler, wie man Dinge plant, sie erstellten Messungen und Brückensteckbriefe sowie Frottagen und planten und bauten ihre eigenen Modelle … Als begleitende Lehrerin lernte ich die Kreativität der Kinder besser einschätzen, sie stärkte den Teamgeist und die Achtung vor der eigenen Leistung … Ohne die Unterstützung der begleitenden Architektin Frau Bunte und „denkmal aktiv“ ist solch ein Projekt kaum zu schaffen. Vielen Dank für die Unterstützung!“