Staatliches Gymnasium „Prof. Fritz Hofmann”, Kölleda

Projekttitel:

Windmüh­len in der Region Kölleda

Kurzbeschreibung:

Energie­for­men früher und heute sind das Thema in Kölleda und Wismar.
Für das „denkmal aktiv”-Team am Prof. F. Hofmann Gymna­si­ums stehen Windmüh­len im Mittel­punkt des Projekts. In einem fächer­über­grei­fen­den Ansatz werden die Schüler zu ihrer Geschichte recher­chie­ren sowie zu ihren konstruk­ti­ven Beson­der­hei­ten. Exkur­sio­nen zur Bockwind­mühle in Schil­lingstedt, zur Hollän­der­mühle in Alten­beich­lin­gen und zur Turmwind­mühle in Weißen­see schlie­ßen sich an. Weitere Aspekte sind der Einsatz von Mühlen zur Windener­gie­nut­zung früher und heute sowie Mühlen als techni­sche Denkmale und die damit verbun­de­nen konser­va­to­ri­schen Anlie­gen.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld „Histo­ri­sche Indus­trie­bau­ten der Energie- und Versor­gungs­wirt­schaft“ des Bundes für Umwelt und Natur­schutz Deutsch­land e.V.

Unterrichtsfächer:

Kunst, Ethik, Deutsch, Physik, Geschichte, Dalton

Lerngruppe:

Schüler der Jahrgangs­stufe 9

Fachliche Partner:

Dr. Kurt Weinrich (Archi­tek­tur und Bauwe­sen), Michael Nachsel (Heimat­ar­chi­var), Anita Aschen­bach (Stadt­ver­wal­tung Kölleda)

Projektdokumentation:

Arbeits­plan

Ein Projekt­be­richt in gedruck­ter Form liegt vor.

Presse­be­richt: Thürin­ger Allge­meine, 10. Oktober 2015 Kölleda: „Auf den Spuren der Windmüh­len. Neunt­kläss­ler aus dem Kölle­daer Gymna­sium forschen in einem geför­der­ten Denkmal­pro­jekt zur Nutzung alter­na­ti­ver Energien”.