Staatliches Gymnasium „Prof. Fritz Hofmann“, Kölleda

Projekttitel:

Windmühlen in der Region Kölleda

Kurzbeschreibung:

Energieformen früher und heute sind das Thema in Kölleda und Wismar.
Für das „denkmal aktiv“-Team am Prof. F. Hofmann Gymnasiums stehen Windmühlen im Mittelpunkt des Projekts. In einem fächerübergreifenden Ansatz werden die Schüler zu ihrer Geschichte recherchieren sowie zu ihren konstruktiven Besonderheiten. Exkursionen zur Bockwindmühle in Schillingstedt, zur Holländermühle in Altenbeichlingen und zur Turmwindmühle in Weißensee schließen sich an. Weitere Aspekte sind der Einsatz von Mühlen zur Windenergienutzung früher und heute sowie Mühlen als technische Denkmale und die damit verbundenen konservatorischen Anliegen.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themenfeld „Historische Industriebauten der Energie- und Versorgungswirtschaft“ des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.

Unterrichtsfächer:

Kunst, Ethik, Deutsch, Physik, Geschichte, Dalton

Lerngruppe:

Schüler der Jahrgangsstufe 9

Fachliche Partner:

Dr. Kurt Weinrich (Architektur und Bauwesen), Michael Nachsel (Heimatarchivar), Anita Aschenbach (Stadtverwaltung Kölleda)

Projektdokumentation:

Arbeitsplan

Ein Projektbericht in gedruckter Form liegt vor.

Pressebericht: Thüringer Allgemeine, 10. Oktober 2015 Kölleda: „Auf den Spuren der Windmühlen. Neuntklässler aus dem Kölledaer Gymnasium forschen in einem geförderten Denkmalprojekt zur Nutzung alternativer Energien“.