Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen (federführend)

Projekttitel:

Die Grube Carl-Friedrich. Ein verges­se­nes Bergwerk in Aachen-Richterich

Kurzbeschreibung:

Seit dem Mittel­al­ter hinter­ließ die Förde­rung von Stein­kohle Spuren in NRW. Während von Bergwer­ken aus vorin­dus­tri­el­ler Zeit nur noch schwer auffind­bare Reste künden, sind aus dem 19. und dem 20. Jahrhun­dert zahlrei­che Objekte erhal­ten geblie­ben, vor allem im Ruhrge­biet und im Großraum Aachen.
Das Team des Kaiser-Karls-Gymnasiums nimmt die Grube Carl-Friedrich in den Blick, deren Förder­ge­rüst bis in die 1940er Jahre das Wahrzei­chen von Aachen-Richterich war. Erst 1903 in Betrieb genom­men, wurde die Grube bereits 1927 wieder still­ge­legt, 10 Jahre später begann der Abbruch der Tages­an­la­gen. Das Gelände mit den noch verblie­be­nen Gebäu­den wurde an einen Textil­fa­bri­kan­ten verkauft, inzwi­schen nutzt es ein Verlag. Unter­la­gen zu diesem heute in Verges­sen­heit gerate­nen Förder­stand­ort, größten­teils noch nicht ausge­wer­tet, sind im Bergbau­mu­seum Grube Anna e.V. in Alsdorf zu finden. Das Schul­team wird mit ihrer Hilfe und auf Spuren­su­che vor Ort die Geschichte des Bergwerks erfor­schen und sich anhand der verblie­be­nen Bauten des Verwal­tungs­ge­bäu­des, der Wasch­kaue und der Schlos­se­rei mit Fragen des Denkma­ler­halts beschäf­ti­gen.
Das Projekt ist ein Beitrag im Themen­feld Histo­ri­sche Indus­trie­bau­ten der Energie- und Versor­gungs­wirt­schaft des BUND.

Unterrichtsfächer:

fächer­über­grei­fend mit Bezügen zu Geschichte und Sozial­wis­sen­schaf­ten

Lerngruppe:

AG (Jahrgangs­stu­fen 9-12)

Fachliche Partner:

Karl Gluth, NABU Aachen-Land, Alsdorf, Dr. Lutz-Henning Meyer, ehem. Beauf­trag­ter der oberen Denkmal­be­hörde für die Region Aachen, Jochen Stimming, Bergbau­mu­seum Grube Anna e.V. Alsdorf

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt
Abschluss­be­richt

Impres­sio­nen aus der Projekt­ar­beit