Kant-Gymnasium, Berlin-Spandau

Projekttitel:

Reformation in Spandau. Ein Archiv als kulturelles Gedächtnis

Kurzbeschreibung:

Die Verbreitung des evangelischen Glaubens in Brandenburg ist eng mit der Nikolai-Kirche in Spandau verbunden, wo Kurfürst Joachim II. am 1. November 1539 seinen Übertritt zum evangelischen Bekenntnis vollzog. Im Bewusstsein dieses bedeutenden Ereignisses betreibt die Gemeinde St. Nikolai in einem im Kern mittelalterlichen Haus in unmittelbarer Nähe der Kirche das religionsgeschichtliche Museum spandovia sacra. Zum Bestand gehöhren neben Gemälden, Skulpturen, Abendmahlsgeräten, Kirchenbüchern und Urkunden als besonderer Schatz eine Kirchenbibliothek mit über 2600 Bänden. Die Schüler lernen die Kirche und auch das Museum kennen und machen sich unter fachlicher Begleitung mit der Arbeit des Museums vertraut, das die Artefakte nicht nur verwahrt, sondern mit ihnen arbeitet, ihre Geschichte erforscht und die gewonnenen Erkenntnisse vermittelt.

Unterrichtsfächer:

ev. Religion, Ethik, Deutsch, Kunst, Geschichte

Lerngruppe:

Klassen 8c/8d, Religionsgruppe

Fachliche Partner:

Museum spandovia sacra; Kirchenpädagogik der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz; Pfarrer i.R. Winfried Augustat

Projektdokumentation:

Arbeitsplan
Zwischenbericht
Abschlussbericht