medienschule babelsberg, Babelsberg (federführend)

Projekttitel:

Gottes Häuser in Brandenburg und Berlin

Kurzbeschreibung:

Der schulformübergreifende Verbund aus medienschule babelsberg, Wiesenschule Jüterbog und Ev. Grundschule Jüterbog beschäftigt sich unter der Überschrift Gottes Häuser mit sakralen Denkmalen und den mit ihnen verbundenen Geschichten. Die medienschule babelsberg verfolgt den Ansatz, dass sich die Schüler nach einer Einführung in das Thema Sakralbauten in Brandenburg durch den fachlichen Partner aus der Denkmalpflege für ein Objekt (Kirche, Kloster, Synagoge oder Moschee) entscheiden, zu dem sie im weiteren Verlauf des Projektjahres eine Fotoreportage erstellen. Zu der fotografischen Dokumentation gehört die Einbindung des Objekts in den regionalen und historischen Kontext, zu dem die Schüler recherchieren, ins Gespräch mit Experten treten und die Ergebnisse zusammentragen.

Unterrichtsfächer:

Crossmediacenter Foto/Audio/Video

Lerngruppe:

GTA-Klassen 15-1, 15-2, 15-3 (15-4)

Fachliche Partner:

Dr. Thomas Drachenberg, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege; Jorinde Bugenhagen, Untere Denkmalbehörde Potsdam-Mittelmark

Projektdokumentation:

Arbeitsplan
Zwischenbericht

Pressebericht: Brandenburger Wochenblatt, 03.05. 2017: denkmal aktiv „GottesHäuser“
„Bereits zum fünften Mal zeigen die Schüler, angehende gestaltungstechnische Assistenten, Fotoreportagen zum Thema Denkmalpflege im Paulikloster. Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums sind in diesem Jahrgang ‚GottesHäuser‘ das Thema. Die Schüler machten sich eigenständig auf die Suche nach ‚ihrer‘ Kirche. Sie haben die Gebäude portraitiert und Menschen getroffen, die mit diesen Orten verbunden sind. Entstanden sind einfühlsame Portraits von Kirchen und Gebäuden, die die vielfältige Denkmallandschaft religiöser Orte in Brandenburg und Berlin zeigen.“