Adam-Kraft-Gymnasium, Schwabach

Projekttitel:

Die Schwabacher Kattunfabrik

Kurzbeschreibung:

In Schwabach nahe Nürnberg geht es im „denkmal aktiv“-Projekt um die Bau- und Nutzungsgeschichte der Kattunfabrik des Ortes. Von Markgraf Wilhelm 1716 vor einem der Stadttore errichtet, gelten die Gebäude der ehemaligen Baumwolltuch-Manufaktur als eines der ältesten erhaltenen Fabrikensembles in Europa. Nachdem 1813 die Kontinentalsperre aufgehoben worden war, die die Einfuhr billiger Stoffe aus England verhindert hatte, musste die Fabrik schließen. Sie wurde in der Folge als Kaserne und Grundschule genutzt und in den 1980er Jahren grundlegend saniert. Die Schüler des Adam-Kraft-Gymnasiums widmen sich der zu großen Teilen unbekannten Geschichte der Kattunfabrik und erforschen den Wert der erhaltenen Bauten für Schwabach und die Region. Ziel ist es, die gewonnenen Erkenntnisse mit Unterstützung des Stadtmuseums öffentlich zugänglich zu machen und so die Bewohner Schwabachs über die einst weit über Franken hinausreichende Bedeutung der ehemaligen Manufaktur, ihren in Teilen erhaltenen Fabrikhof und die ehemaligen Weber- und Spinnhäuser zu informieren.

Unterrichtsfächer:

Geschichte

Lerngruppe:

P-Seminar Geschichte Jg. 11/12, Q11

Fachliche Partner:

Wolfgang Dippert, Leitung Stadtarchiv Schwabach; Kai Maier, Untere Denkmalschutzbehörde, Stadt Schwabach

Projektdokumentation: