Integrierte Gesamtschule Grünthal, Stralsund

Projekttitel:

Refor­ma­tion und Kloster­le­ben in Stral­sund

Kurzbeschreibung:

Ein Verbund von Schulen in Wismar, Stral­sund und Dobber­tin begibt sich auf die Spuren der Refor­ma­tion. In Nordwest­meck­len­burg erkun­det er histo­ri­sche Orte und Denkmale, an denen sich die Formie­rung einer neuen kultu­rel­len Identi­tät in Folge der Ereig­nisse des 16. Jahrhun­derts ablesen lässt.
Die IGS Grünthal Stral­sund wird im Beson­de­ren auf das Nachwir­ken des Mönchs und Pommern­re­for­ma­tors Johan­nes Bugen­ha­gen einge­hen. Die Schüle­rin­nen und Schüler beschäf­ti­gen sich mit Stral­sun­der Gebäu­den aus der Refor­ma­ti­ons­zeit, ihrer aktuel­len Nutzung und der Verant­wor­tung der heuti­gen Genera­tion für die Denkmale der Welterbe­stadt und entwi­ckeln daraus einen Kurzfilm.
Ein Beitrag im Themen­feld Orte der Refor­ma­tion 2017: Schüler/innen erkun­den und erschlie­ßen bekannte und verges­sene Orte der Refor­ma­tion der Evange­li­schen Kirche in Deutsch­land

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Deutsch, Kunst, Religion, Philo­so­phie, Infor­ma­tik

Lerngruppe:

Jg. 8

Fachliche Partner:

Pfarrer Chris­toph Lehnert, St. Marien-Gemeinde Stral­sund; Angela Grigutsch, STRALSUND MUSEUM; Toralf Müller, Firma Sundwer­bung, Marten

Projektdokumentation:

Arbeits­plan