Phorms Gymnasium Frankfurt Taunus, Steinbach

Projekttitel:

Der Limes im Taunus: „hidden landmarks“

Kurzbeschreibung:

Die im Hochtaunus gelegene Saalburg gilt als das am besten erschlossene Kastell des römischen Limes. Neben dieser Weltkulturerbestätte beschäftigt die Schülerinnen und Schüler des Phorms Gymnasiums die Frage, ob es im Umfeld weitere „hidden landmarks“ gibt - Bodendenkmale wie etwa Grenzverläufe oder kleinere Anlagen aus römischer Zeit -, wie sie erkennbar sind und schließlich, welche Möglichkeiten es gibt, sie stärker in die öffentliche Aufmerksamkeit zu rücken. Das Projekt arbeitet die historische Bedeutung des Limes für die Region heraus und fragt nach den Methoden der Erhaltung bzw. der Rekonstruktion. Eine Ausstellung der Ergebnisse und Führungen von Schülern zu den entdeckten „hidden landmarks“ sind geplant.

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Politik, Kunst

Lerngruppe:

Jg. 7

Fachliche Partner:

Rüdiger Schwarz, Museumspädagogik Saalburg-Museum, Bad Homburg

Projektdokumentation:

Arbeitsplan