Sekundarschule Albrecht Dürer, Merseburg

Projekttitel:

Die Reformation in Merseburg

Kurzbeschreibung:

Sekundarschulen in Merseburg und Wernigerode beschäftigen sich mit den Spuren, die die Ereignisse der Reformation in ihrer Stadt und der Region hinterlassen hat.
Das Team der Albrecht-Dürer-Schule in Merseburg begibt sich auf die Suche nach baulichen Zeugnissen, die Auskunft über die Entwicklungen im 16. Jh. geben können, und wirft dabei einen Blick auf den Merseburger Dom, die Säkularisierung des Stiftsterritoriums, die Auflösung des ehemaligen Benediktinerklosters und die Gründung des Domgymnasiums. Bei der Erstellung einer Dokumentation wird es darum gehen, die untersuchten historischen Bauten als begehbare historische Quellen zeitgemäß und an eine breite Öffentlichkeit gerichtet zu vermitteln.
Ein Beitrag im Themenfeld Orte der Reformation 2017: Schüler/innen erkunden und erschließen bekannte und vergessene Orte der Reformation der Evangelischen Kirche in Deutschland

Der Merseburger Dom, mit dem die Schule sich u.a. beschäftigt, ist eines der Förderprojekte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Unterrichtsfächer:

Kunst, Geschichte

Lerngruppe:

Jg. 7 und 8

Fachliche Partner:

Katrin Prause, Förderverein Klosterbauhütte Merseburg; Marion Ranneberg, Stadtbibliothek Walter Bauer Merseburg; Marcus Cottin, Domstiftsbibliothek Merseburg

Projektdokumentation: