Sekundarschule Thomas Müntzer, Wernigerode

Projekttitel:

Die Reformation in Wernigerode

Kurzbeschreibung:

Sekundarschulen in Merseburg und Wernigerode beschäftigen sich mit den Spuren, die die Ereignisse der Reformation in ihrer Stadt und der Region hinterlassen hat.
An der Thomas-Müntzer-Schule in Wernigerode steht Martin Luthers Wirken im Mittelpunkt des Projekts. Der Reformator besuchte 1517 das Augustinerkloster Himmelpforte in Wernigerode - ein Ereignis, an das seit 1917 der sogenannte Lutherstein erinnert. Zum Wittenberger Thesenanschlag Luthers und seinen Auswirkungen im Harzgebiet forschen die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannis. Im Festsaal des Wernigeröder Schlosses schließlich beschäftigen sie sich mit einem Wandgemälde, das der Reformation in der Grafschaft gewidmet ist und die Reformationsbestrebungen Bothos zu Stolberg in der Region unmittelbar anschaulich macht.
Ein Beitrag im Themenfeld Orte der Reformation 2017: Schüler/innen erkunden und erschließen bekannte und vergessene Orte der Reformation der Evangelischen Kirche in Deutschland

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Ethik

Lerngruppe:

Jg. 6-9

Fachliche Partner:

Pfarrerin Dr. Heide Liebold, Ev. Kirchengemeinde St. Johannis, Wernigerode

Projektdokumentation: