10. November bis 07. Dezember 2019

Berlin: Fotografien zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Anfang Novem­ber 2019 jährt sich der Mauer­fall zum dreißigs­ten Mal. Aus Anlass dieses Jubilä­ums haben sich Kolle­gia­tin­nen und Kolle­gia­ten des Leistungs­kur­ses Bildende Kunst am Charlotte-Wolff-Kolleg Berlin mit der städte­bau­li­chen Situa­tion um den ehema­li­gen DDR-Grenzwachturm an der Erna-Berger-Straße beschäf­tigt. Im Rahmen eines „denkmal aktiv“-Projekts im Schul­jahr 2018/19 sind zu diesem Thema acht künst­le­ri­sche Fotose­rien entstan­den, die ab dem 10.11.2019 in einer Ausstel­lung in den Wilmers­dor­fer Arcaden öffent­lich präsen­tiert werden. Zeitgleich sind die Fotogra­fien im Rathaus Tiergar­ten zu sehen. Unter dem Titel „Berlin im Wandel. Der Potsda­mer Platz als Knoten­punkt der Grenz­be­geg­nung zwischen Ost und West“ ist die Ausstel­lung in Koope­ra­tion mit dem Mitte Museum am Mathilde-Jacob-Platz montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr zugäng­lich.

Infor­ma­tio­nen zum Projekt auf der Seite des Kollegs



© 2019 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn