17. Juni 2019

Brandenburgische Jugendgeschichtsmesse in Potsdam

Im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam präsen­tie­ren am 17. Juni Jugend­li­che ihre Projekte zu Geschichte und Geschich­ten aus Branden­burg. Im Rahmen der Jugend­ge­schichts­messe 2019 berich­ten sie von ihren Erfah­run­gen und Erleb­nis­sen – ein toller Ideen­pool für Schulen in den verschie­de­nen Regio­nen. Mit dabei ist das aktuelle „denkmal aktiv“-Projekt aus Neuzelle. Das Team der Katho­li­schen Grund­schule Pfarrer Florian Birnbach stellt, beglei­tet von der fachli­chen Partne­rin Dorothee Schmidt-Breitung, sein Schul­pro­jekt zur Refor­ma­tion im Schat­ten des Zister­zi­en­ser­klos­ters Neuzelle vor.
In diesem Jahr findet die Messe in Koope­ra­tion mit der Kontakt­börse Kultu­relle Bildung statt. Neben spannen­den Projekt­vor­stel­lun­gen erwar­ten die Gäste so auch tolle Workshops, wie z.B. Skulp­tu­ren oder Plakate Gestal­ten, Gaming, eine Stadt­er­kun­dung und vieles mehr.
Noch bis zum 1. Juni kann man sich zu einer Teilnahme anmel­den.

Infor­ma­tio­nen: https://www.ljr-brandenburg.de/zeitwerk/jugendgeschichtsmesse/jgm_2019/
Zeit: Montag, 17. Juni, 10:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam

Flyer (PDF)



© 2019 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn