Heilig-Geist-Gymnasium, Würselen

Der Aachener Dom und die Heiligtumsfahrt

Partnerprojekt: Römisch-mittelalterliche Wege: Die Heiligtumsfahrt Aachen

In einem gemeinsamen Projekt erkunden das Heilig-Geist-Gymnasium und die Gesamtschule Würselen Denkmale in der Region. Seit dem Mittelalter pilgern Menschen alle sieben Jahre nach Aachen, um die im Marienschrein aufbewahrten Tuchreliqiuen zu sehen – so auch 2021. In diesem Jahr der Heiligtumsfahrt untersuchen Schülerinnen und Schüler des Heilig-Geist-Gymnasiums, wie das Teilstück des Dortmund-Aachener Jakobswegs von Würselen aus den römisch-mittelalterlichen Wegeführungen folgt und welche sakralen Denkmale hier zu entdecken sind. Was blieb von Rom im Mittelalter? Wie sah damals die Pfalz Karls des Großen aus? Welche Schätze birgt die Abtei Kornelimünster? Welche der Aachener Dom? Und was macht ihn zum Welterbe? Mit Unterstützung von Historikern, Archäologen und der Aachener Dombauhütte versucht das Projektteam, Antworten auf diese Fragen zu finden und hält die Ergebnisse des Projekts in Denkmal-Notizbüchern, einem Fotobuch und einem Stop-Motion-Film fest. Den Aachener Dom bildet es im 3D-Druck-Verfahren nach und nimmt auch Bodendenkmale aus römischer Zeit unterhalb seines heutigen Bodenniveaus in ein mehrteiliges Modell auf.

Die Abteikirche St. Kornelius in Aachen-Kornelimünster und der Aachener Dom gehören zu den Förderprojekten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Ein Artikel zu Karl dem Großen und dem Aachener Dom in Monumente, dem Magazin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Ein denkmal aktiv-Projekt mit Förderung durch:
Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen
Diese Schule leitet in einem gemeinsamen Projekt die folgende Schule an:
Gesamtschule, Würselen» zum Partnerprojekt
Helmut Maintz, Dombauhütte Aachen; Andreas Schaub, Stadtarchäologie Aachen; Günter Breuer, Würselener Geschichtswerkstatt
Latein, Religion
AGs im Ganztag, Jg.6-12

Dokumentation

© Stadt Aachen, Foto Hedda Faber

Am 21. Septem­ber 2020 haben die Stadt­ar­chäo­lo­gie Aachen und das Heilig-Geist-Gymnasium Würse­len (HGG) eine Koope­ra­tion im Rahmen des Landes­pro­gramms „Bildungs­part­ner NRW“ geschlos­sen. Schüle­rin­nen und Schüler erhal­ten in der Archäologie-AG am HGG einen leben­di­gen Einblick in die Vergan­gen­heit Aachens und werden gemein­sam mit der Stadt­ar­chäo­lo­gie an histo­ri­schen Funden arbei­ten. Eine solche Koope­ra­tion im Bereich der Archäo­lo­gie ist bisher einma­lig in NRW.

Die Archäologie-AG von Olaf Grodde (im Bild links) hat schon einige „denkmal aktiv“-Projekte reali­siert und konnte dabei bereits auf fachli­che Unter­stüt­zung durch den Stadt­ar­chäo­lo­gen Andreas Schaub (rechts) bauen.