Raiffeisen-Campus, Dernbach

Projekttitel:

Das Kloster Dernbach

Kurzbeschreibung:

Der überre­gio­nal zusam­men­ge­setzte Verbund der Marien­schule Hildes­heim mit dem Lyonel-Feininger-Gymnasium in Mellin­gen und dem Raiffeisen-Campus in Dernbach wirft jeweils projekt­be­zo­gene Blicke auf Sakral­bau­ten. Archi­tek­tur und Bauform kommen ebenso zum Tragen wie die Gestal­tung der Fenster oder auch die Ausstat­tung sakra­ler Räume. Das Projekt am Raiffeisen-Campus stellt das Kloster Dernbach in den Mittel­punkt des Inter­es­ses, das im 19. Jahrhun­dert gegrün­det wurde und bis heute die Armen Dienst­mägde Jesu Christi beher­bergt. Die Schüle­rin­nen und Schüler beschäf­ti­gen sich mit der Geschichte des Klosters sowie mit der Archi­tek­tur und den typischen bauli­chen Merkma­len. Auch die Frage danach, wie das Kloster das Leben im Ort beein­flusst hat und wie es von den Anwoh­nern wahrge­nom­men wird, spielt eine Rolle. Abschlie­ßend werden Wert und Bedeu­tung des Klosters als Denkmal thema­ti­siert sowie Fragen zum bauli­chen Erhalt der Anlage. Neben dem Klassen­zim­mer wird auch das Kloster selbst zum Lernort, vor allem das Archiv, wo die Schüler Einblick in Archi­va­lien nehmen können.

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Religion, Mathe­ma­tik, Deutsch

Lerngruppe:

AG und einzelne Jahrgangs­stu­fen

Fachliche Partner:

Schwes­ter Iniga, Orden Arme Dienst­mägde Jesu Christi, Dernbach

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt