Gymnasium Lechenich, Erftstadt

Wir erforschen den historischen Ortskern von Lechenich

Im Unter­richt und in einer AG erkun­den Schüle­rin­nen und Schüler in Leche­nich die Denkmale ihres Heimat­or­tes. Sie suchen charak­te­ris­ti­sche Gebäude und Plätze auf, beschäf­ti­gen sich mit der Zeit ihrer Entste­hung und mit der Formen­viel­falt, die sie in die Leche­ni­cher Altstadt bringen. Wie verbin­den sich die Landes­burg Leche­nich, der Schloss­park, das Histo­ri­sche Rathaus oder auch die Überreste der mittel­al­ter­li­chen Stadt­be­fes­ti­gung zu einem Denkmal­ensem­ble? Und welche Möglich­kei­ten gibt es, sowohl die moderne Stadt weiter zu entwi­ckeln als auch ihre Denkmale zu erhal­ten? Das sind die Fragen, die das junge Projekt­team bei seinen Forschun­gen antrei­ben. Die Erkennt­nisse ihrer Stadt­er­kun­dun­gen bringen die Kinder in thema­ti­sche Führun­gen ein. Zum Abschluss des Projekts gestal­ten sie einen Denkmal­ka­len­der und präsen­tie­ren die Ergeb­nisse ihrer Arbeit in einer Ausstel­lung.

Ein Projekt mit Förde­rung des Minis­te­ri­ums für Heimat, Kommu­na­les, Bau und Gleich­stel­lung des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Unterrichtsfächer:

Geschichte, Kunst, Politik; UNESCO-AG denkmal aktiv

Lerngruppe:

jahrgangs­über­grei­fend in Stufen 5 und 6

Fachliche Partner:

Ulrike Hausmann, Untere Denkmal­be­hörde Erftstadt; Dr. Ludger Suthoff, LVR-Amt f. Denkmal­pflege; Annegret Winter, Förder­kreis Denkmal­schutz, Erftstadt

Projektdokumentation: