Brandenburg

Medienschule Babelsberg, Potsdam

Projekttitel:

Irritierende Denkmale - Das baukulturelle Erbe der Nachkriegszeit in Brandenburg und Berlin

Kurzbeschreibung:

An der Medienschule Babelsberg steht die „Sozialistische Moderne“ im Mittelpunkt des Interesses. In Potsdam, Berlin und Umgebung begeben sich die Schüler auf die Suche nach denkmalgeschützten oder schützenswerten Objekten. Fotoreportagen dokumentieren beispielhafte Bauten und thematiseren die Problematik des Umgangs mit den Zeugnissen der jüngeren Geschichte.

Unterrichtsfächer:

Crossmediacenter Foto, Audio und Video, Crossmediacenter Print, Deutsch, Politische Bildung

Altersgruppe:

Sek. II

Fachliche Partner:

Jorinde Bugenhagen, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum, Zossen; Herr Ferdinand Kramer, Ferdinand Kramer Architektur und Gartengestaltung, Berlin

Projektdokumentation:

Arbeitsplan
Zwischenbericht
Projektbericht in gedruckter Form
Plakat “Unbequeme Denkmale – Fotoreportagen von Schülerinnen und Schülern der medienschule babelsberg“, eine Ausstellung im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg vom 10. April – 14. Juni 2014

Fotos und Videos („158 km – Der Mauerweg“ und „Grenzwachturm Potsdamer Platz“) zur Ausstellung, vorliegend