Branden­burg

Medienschule Babelsberg, Potsdam

Projekttitel:

Irritie­rende Denkmale - Das baukul­tu­relle Erbe der Nachkriegs­zeit in Branden­burg und Berlin

Kurzbeschreibung:

An der Medien­schule Babels­berg steht die „Sozia­lis­ti­sche Moderne” im Mittel­punkt des Inter­es­ses. In Potsdam, Berlin und Umgebung begeben sich die Schüler auf die Suche nach denkmal­ge­schütz­ten oder schüt­zens­wer­ten Objek­ten. Fotore­por­ta­gen dokumen­tie­ren beispiel­hafte Bauten und thema­ti­se­ren die Proble­ma­tik des Umgangs mit den Zeugnis­sen der jünge­ren Geschichte.

Unterrichtsfächer:

Cross­me­dia­cen­ter Foto, Audio und Video, Cross­me­dia­cen­ter Print, Deutsch, Politi­sche Bildung

Altersgruppe:

Sek. II

Fachliche Partner:

Jorinde Bugen­ha­gen, Branden­bur­gi­sches Landes­amt für Denkmal­pflege und Archäo­lo­gi­sches Landes­mu­seum, Zossen; Herr Ferdi­nand Kramer, Ferdi­nand Kramer Archi­tek­tur und Garten­ge­stal­tung, Berlin

Projektdokumentation:

Arbeits­plan
Zwischen­be­richt
Projekt­be­richt in gedruck­ter Form
Plakat “Unbequeme Denkmale – Fotore­por­ta­gen von Schüle­rin­nen und Schülern der medien­schule babels­berg”, eine Ausstel­lung im Archäo­lo­gi­schen Landes­mu­seum Branden­burg vom 10. April – 14. Juni 2014

Fotos und Videos („158 km – Der Mauer­weg“ und „Grenz­wach­turm Potsda­mer Platz“) zur Ausstel­lung, vorlie­gend