SBSZ Jena-Göschwitz (federführend)

Projekttitel:

Energieverteilung gestern. Energetische Sanierung heute

Kurzbeschreibung:

Im Mittelpunkt des Verbundes Jenaer Schulen steht das technische Denkmal Umspannwerk Jena-Nord, als Objekt und als gemeinsamer Lernort. Das Werk, ein Bau von 1926, beherbergt Experimentier-, Konzert- und Galerieräume. Alle Schulteams können ihre Projekte im Denkmal selbst durchführen, von Gruppenarbeiten bis zu öffentlichen Veranstaltungen.
Das Staatliche Berufsbildende Schulzentrum Jena-Göschwitz nimmt die Bedeutung des ehemaligen Umspannwerks für die Energieversorgung in der Region und die bauzeitliche Gestaltung der Architektur in den Blick, darüber hinaus den funktionalen Zusammenhang zwischen Kubatur der einzelnen Gebäude und technischen Anlagen. Auf der Grundlage von Untersuchungen der Wandkonstruktionen und ihrer energetischen Verhältnisse entwickeln die Schüler Vorschläge für die anstehende energetische Sanierung des Baus. Das Projekt ist ein Beitrag im Themenfeld Energetische Sanierung und Denkmalschutz der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

Unterrichtsfächer:

Wahlpflichtunterricht

Lerngruppe:

Klasse B 14 (Betonbauer im 3. Lehrjahr)

Fachliche Partner:

Gundela Irmert-Müller, imaginata im Umspannwerk e.V. Jena; Elke Zimmermann, Untere Denkmalbehörde Jena

Projektdokumentation:

Arbeitsplan
Zwischenbericht
Abschlussbericht

Plakat Projektthemen
Plakat Verbundarbeit
Geschichte des Umspannwerks