Katharineum, Lübeck

Projekttitel:

Luther und die Spuren der Reformation in Lübeck

Kurzbeschreibung:

Ein Verbund zweier Schulen aus Lübeck und einer Schule aus Garz auf Rügen beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Reformation auf Lübeck und untersucht Luthers Wirken anhand der Sprache des Reformators. Über die Rolle des Wortes hinaus suchen die Schüler nach Spuren der Reformation, die sich an den Kirchenbauten im Ostseeraum ablesen lassen.
Am Katharineum erarbeiten Schülerinnen und Schüler in fächerübergreifendem Projektunterricht eine Führung zum Reformationsjubiläum für Schüler. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich das Projekt mit der Reformierten Kirche, der Katharinenkirche und der Druckerei Ballhorn, die mit der Veröffentlichung der Lübecker Kirchenordnung von 1533/34 überregionale Bedeutung erlangt hat.
Ein Beitrag im Themenfeld Orte der Reformation 2017: Schüler/innen erkunden und erschließen bekannte und vergessene Orte der Reformation der Evangelischen Kirche in Deutschland

Unterrichtsfächer:

Kunst, Geschichte

Lerngruppe:

Jg. E

Fachliche Partner:

Pastorin Imke Akkermann-Dorn, Ev.-ref. Kirche in Lübeck; Kerstin Letz, Stadtarchiv der Hansestadt Lübeck; Dr. Michael Scheftel, Architekt und Bauhistoriker, Lübeck

Projektdokumentation: