Theodor-Fontane-Gymnasium, Strausberg

Das Schlossgut Altlandsberg im Wandel der Zeit

Partnerprojekt: Die ehem. königliche Domäne Altlandsberg

In einem gemeinsamen Projekt beschäftigen sich Schulen in Altlandsberg und im benachbarten Strausberg mit dem Schlossgut Altlandsberg, einer Anlage des 17. bis 19. Jahrhunderts. Das Schloss selbst ist nicht erhalten und nur in seinem Grundriss wahrnehmbar, die Schlosskirche, das Gutshaus und einige Wirtschaftsbauten der ehemaligen königlichen Domäne dagegen sind instandgesetzt und werden gastronomisch und für Veranstaltungen genutzt.
Was können zukünftige Generationen mithilfe dieses Denkmal-Ensembles über die Geschichte der Region erfahren? Welche Gründe waren ausschlaggebend für den Plan, das Areal instandzusetzen und mit neuem Leben zu füllen? Was davon dient dem Denkmal selbst, und was zukünftigen Nutzern, Besuchern und Bewohnern? Wie denken die Beteiligten heute darüber? Das sind nur einige der spannenden Fragen, die sich Schülerinnen und Schüler in Strausberg stellen. Einerseits bearbeiten sie diese und weitere Themen in ihren Facharbeiten im Seminarkurs Geschichte, andererseits entwickeln sie in der AG Videofilm einen Dokumentarfilm zum Schlossgut Altlandsberg. Die Projektteams beider Partnerschulen tauschen sich über ihre jeweiligen Erkenntnisse aus und stellen ihre Ergebnisse in einer abschließenden Präsentation im Schlossgut gemeinsam der Öffentlichkeit vor.

Das Brau- und Brennhaus der ehemaligen königlichen Domäne ist eines der zahlreichen Förderprojekte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Ein denkmal aktiv-Projekt mit Förderung durch:
Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg
Diese Schule wird in einem gemeinsamen Projekt durch die folgende Schule angeleitet:
Stadtschule, Altlandsberg» zum Partnerprojekt
Märkischer Kulturbund Strausberg e.V.
Geschichte
Seminarkurs Sek. II, AG Videofilm

Dokumentation