Lyonel-Feininger-Gymnasium, Mellingen/Buttelstedt

Die Schlösser in und um Weimar

Partnerprojekt: Schlösserwelten in Thüringen

Die vielen kleinen Herrschaftsgebiete, die Thüringens Geschichte prägten, machten den Freistaat zum "Land der Burgen und Schlösser". Mit diesem großen Erbe im Allgemeinen und den Herrschaftssitzen in Weimar und Rudolstadt im Besonderen beschäftigt sich ein Partnerprojekt zweier Thüringer Schulen.
Am Lyonel-Feininger-Gymnasium geht es um die Schlösser in und um Weimar, die zum UNESCO-Welterbe zählen: Das Residenzschloss im Herzen der Stadt, das zur Zeit umfassend saniert und dabei denkmalpflegerisch eng betreut wird, die Sommerresidenz Schloss Belvedere, das Jagdschloss Ettersburg und das Landschloss Tiefurt. Wie verlief die Entwicklung von der Burg zum Schloss? Welche Funktionen hatten die verschiedenen Herrschaftssitze in der Zeit ihrer Entstehung und welche übernahmen sie im Laufe der Jahrhunderte? Wie spiegelt sich heute die Geschichte der Region, des Landes oder gar ganz Europas in diesen Bauten, wie werden sie erhalten und warum? Diesen Fragen gehen die Schülerinnen und Schüler in Anschauung der Weimarer Schlösser nach und tauschen sich auf Exkursionen mit der Partnerschule über "ihre" Denkmale aus. In Projekttagebüchern und digitalen Berichten, Zeichnungen, Fotoserien und kleinen Filmen halten die Jugendlichen fest, was sie herausfinden und präsentieren die Ergebnisse ihres Projekts in einer Ausstellung.

Ein denkmal aktiv-Projekt mit Förderung durch:
Deutsche UNESCO-Kommission
Diese Schule leitet in einem gemeinsamen Projekt die folgende Schule an:
Friedrich-Adolf-Richter-Schule, Rudolstadt» zum Partnerprojekt
Landratsamt Weimarer Land - Untere Denkmalbehörde; Klassik Stiftung Weimar - Kulturelle Bildung; Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten
Geschichte, Gesellschaftswissenschaften, Kunst, Deutsch, Geografie, Ethik, Religion, Medienkunde
Kurse und Klassen der Jg. 5-10 (fächerübergreifend), AG Kunst

Dokumentation

Auf Exkursion im Residenzschloss Weimar, Foto: K. Preller

Für den Kunstkurs der Stufe 12 ging es im September 2022 auf Zeitreise in die Schloss- und Architekturgeschichte(n) und damit hinein in die Zeit der Weimarer Klassik. Mit den Projektleiterinnen Kathrin Kloth und Kerstin Preller sowie Mitarbeiterinnen der Klassik Stiftung Weimar konnten auf dieser denkmal-aktiv-Tour neben den aktuellen Sanierungsbereichen auch die schon restaurierten Dichterzimmer für Wieland, Herder, Schiller und Goethe besichtigt werden. An den vor Ort entstandenen fotografischen Dokumentationen zur Schlossarchitektur und Denkmalpflege wird im Kunstunterricht weitergearbeitet. Die Ergebnisse der fotografischen Streifzüge fließen in eine Ausstellung im 2. Schulhalbjahr ein.